Geschehnisse

Wegweiser

Informationen


Das Wetter schien die Situationen widerzuspiegeln. Aufgeheizt. Gefährlich. Doch wie sollte es auch besser werden? Hatten sie doch alle ihre Schlachten zu schlagen. Der zurückliegende Kampf… eine unklare Rangfolge, neues Rudel - wo zur Hölle sollte man da nur als Erstes hinschauen?

»»» weiterlesen

Anderthalb Jahre sind seit dem letzten Plot vergangen. Es ist Mitte Juli und langsam erkämpft sich die Sonne ihren Weg an den Horizont. Bei düsterem, wolkenverhangenem Himmel herrschen drückende Temperaturen, welche den Wölfen nach dem gestrigen Kampf zusätzlich zusetzen.

seit: 17. Januar 2007
SWEET NIGHTMARE » Organisation » t h e . i m p o r t a n t . th i n g s . » Spielbare Wolfsunterarten » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | Thema zur Szenenübersicht hinzufügen
(Benutzer im Thread aktiv: 1 Besucher)
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag

Nightmare

THEMENSTARTER

Zugehörigkeit
ALLWISSEND

Alter
UNENDLICH



  zitieren •• ändern •• melden •• IP ansehen •• UP

Taxonomie (Systematische Einordnung)


Die Taxonomie ist die Einteilung von Dingen insbesondere Organismen in Gruppen. In der Biologie erfolgt diese Einteilung traditionell in einen bestimmten Rang wie Art Gattung oder Familie. Carl von LinnĂ© (1707 - 1778 ) gilt als BegrĂŒnder der Systematik. LinnĂ© entwickelte die lateinische Doppelbezeichnung von Gattung und Art. 1758 ordnete er den Wolf in seine Systematik unter der Bezeichnung „Canis lupus“ ein.


Nach der modernen Taxonomie, der systematischen Einordnung von Lebewesen, existieren neun Unterteilungen:


Reich:Tierreich
Stamm:Chordata
Unterstamm:Wirbeltiere
Klasse:SĂ€ugetiere
Ordnung:Raubtiere (Carnivora)
Überfamilie:Hundeartige (Canoidea)
Familie:Hunde (Canidae)
Gattung:Canis
Art:Wolf (Lupus)





Spielbare Nordamerikanische Unterarten des Wolfes


Polarwolf / Arktischer WolfCanis lupus arctosGesamtlÀnge: 90 bis 150 cm
Gewicht: bis zu 80 kg
Schulterhöhe:
FĂ€hen: 65 bis 76 cm
RĂŒden: 70 bis 83 cm

Erscheinungsbild: Die Farbe des Fells reicht von creme-weiß bis zu einem schmutzigem weiß, wobei der RĂŒcken dunkler ist. Dort können sogar kleine schmutzig-schwarze Flecke vorhanden sein. Er besitzt ein dickeres wĂ€rmendes Fell. Die Ohren sind kleiner und runder als bei dem eigentlichen Wolf, auch der Fang und die Beine sind kĂŒrzer.

Lebenserwartung: bis 11 Jahre
Bestand: stabil


TimberwolfCanis lupus lycaonGesamtlÀnge: 120 bis 140 cm
Gewicht: 40 bis 60 kg
Schulterhöhe:
FĂ€hen: 70 bis 80 cm
RĂŒden: 75 bis 85 cm

Erscheinungsbild: Das Fell ist buschig. Die Fellfarbe reicht von weiß, hellgrau ĂŒber cremefarben bis zu schwarz, wobei die FĂ€rbung im Winter etwas heller ist. Der recht breite Kopf sitzt auf einem massigen Hals.

Lebenserwartung:bis 11 Jahre
Bestand: gefÀhrdet


Mackenzie Valley Wolf (Westlicher Timberwolf)Canis lupus occidentalisGesamtlÀnge: 110 bis 150 cm
Gewicht: 40 bis 60 kg
Schulterhöhe:
FĂ€hen: 70 bis 82 cm
RĂŒden: 75 bis 87 cm

Erscheinungsbild: Der Mackenzie-Wolf ist eine der grĂ¶ĂŸten Unterarten des Wolfes. Das Fell ist meist schwarz oder zeigt ein gemischtes Grau oder Braun, allerdings ist auch das gesamte Farbspektrum vertreten.

Lebenserwartung: bis 11 Jahre
Bestand: gefÀhrdet



22.05.2013 00:18
Skyrim Gast



  zitieren •• ändern •• melden •• IP ansehen •• UP

Ich bin gerade ĂŒber eine tolle Liste der deutschen Zoos gestolpert und fasse hier einmal zusammen welche Unterarten in welchen Zoos zu finden sind. Vielleicht macht es das bei der Avawahl bei z.B. Dawnthieves etwas leichter:

Westlicher Timberwolf


(Mackenzie-Valley-Wolf)
Canis lupus occidentalis
(Syn.: Canis lupus tundrarum)
RICHARDSON, 1829
  • Bad Mergentheim (Wildpark)
  • Gelsenkirchen (Zoom-Erlebniswelt -vormals Ruhr-Zoo)
  • Gondorf (Eifelpark)
  • Hannover (Zoo)
  • Hanstedt-Nindorf (Wildpark LĂŒneburger Heide)
  • Merzig (Werner-Freund-Wolfspark)
  • MĂŒnster (Allwetterzoo)
  • Pelm bei Gerolstein (Adler- und Wolfspark Kasselburg)
  • Saerbeck (Wildfreigehege Nöttler-Berg)
  • Worms (Tiergarten)



Wolf


(kein Unterartenstatus)
(inkl. "Polarwolf", "Arktischer Wolf")
Canis lupus
(misid.: Canis lupus arctos)
(misid.: Canis lupus hudsonicus)
LINNAEUS, 1758
  • Baruth-Klasdorf (Wildpark JohannismĂŒhle)
  • Berlin (Zoologischer Garten)
  • Cleebronn (Wildparadies Tripsdrill - vormals Wildparadies Stromberg)
  • Dörverden (Wolfcenter)
  • Duisburg (Zoo)
  • Eberswalde (Zoo)
  • Eschede (Filmtierpark)
  • Hanau-Klein-Auheim (Wildpark Alte Fasanerie)
  • Hanstedt-Nindorf (Wildpark LĂŒneburger Heide)
  • Homberg (Efze)-Allmuthshausen (Naturzentrum Wildpark KnĂŒll)
  • JĂŒlich (BrĂŒckenkopf-Park)
  • Köthen (Tierpark)
  • Merzig (Werner-Freund-Wolfspark)
  • Pelm bei Gerolstein (Adler- und Wolfspark Kasselburg)
  • Petersberg (Tierpark)
  • Rheinböllen (Hochwildschutzpark HunsrĂŒck)
  • Springe (Wisentgehege)
  • Stralsund (Zoo)
  • Wuppertal (Zoologischer Garten)



Eurasischer Wolf


Canis lupus lupus
LINNAEUS, 1758
  • Bad Rippoldsau-Schapbach (Wolf- und BĂ€renpark Schwarzwald)
  • Berlin (Tierpark Friedrichsfelde)
  • Bernburg (Tiergarten)
  • Chemnitz (Wildgatter Oberrabenstein)
  • Cleebronn (Wildparadies Tripsdrill - vormals Wildparadies Stromberg)
  • Dessau (Tierpark)
  • Dörverden (Wolfcenter)
  • Eberswalde (Zoo)
  • Edertal-Hemfurth (Wildtierpark Edersee)
  • Eschede (Filmtierpark)
  • Gangelt (Wildpark)
  • Gondorf (Eifelpark)
  • Gotha (Tierpark)
  • Grafenau (TierfreigelĂ€nde I des Nationalparks Bayerischer Wald)
  • Groß Schönebeck (Wildpark Schorfheide)
  • Großenaspe (Wildpark Eekholt)
  • GĂŒstrow (Natur- und Umweltpark)
  • Halberstadt (Tiergarten)
  • Haltern-Lavesum (Wildpark)
  • Hanau-Klein-Auheim (Wildpark Alte Fasanerie)
  • Hanstedt-Nindorf (Wildpark LĂŒneburger Heide)
  • Hirschfeld (Tierpark)
  • Hofgeismar-Sababurg (Tierpark Sababurg)
  • Isselburg-Vehlingen (Biotopwildpark Anholter Schweiz)
  • Kempfeld (Wildfreigehege Wildenburg)
  • Kirchhundem-Oberhundem (Panorama Park Sauerland)
  • Klotten (Wild- und Freizeitpark)
  • Lindberg-Ludwigsthal (TierfreigelĂ€nde II des Nationalparks Bayerischer Wald)
  • Löffingen (Schwarzwaldpark)
  • Lohberg (Bayerwald-Tierpark)
  • Merzig (Werner-Freund-Wolfspark)
  • Moritzburg (Wildpark)
  • MĂŒnchen (Tierpark Hellabrunn)
  • MĂŒnster (Allwetterzoo)
  • Neuhaus (Wildpark)
  • Neuruppin-Kunsterspring (Tierpark)
  • Nordhorn (Tierpark)
  • Oberhausen (Tiergehege Kaisergarten)
  • Pelm bei Gerolstein (Adler- und Wolfspark Kasselburg)
  • Perleberg (Tierpark)
  • Poing (Wildpark)
  • Reken (Wildpark Frankenhof)
  • Rosengarten-Vahrendorf (Wildpark Schwarze Berge)
  • Sassnitz (Tierpark)
  • Schwerin (Zoo)
  • Sigmaringen (Wildpark Josefslust)
  • Springe (Wisentgehege)
  • Stendal (Tiergarten)
  • Tambach (Wildpark Schloss Tambach)
  • Thale (Tierpark Hexentanzplatz)
  • UeckermĂŒnde (Tierpark)
  • Wachenheim an der Weinstraße (Wildpark)
  • Weilburg (Tierpark)
  • Wiesbaden (Tier- und Pflanzenpark Fasanerie)
  • Wingst (Zoo)
  • Wolgast (Tierpark Tannenkamp)
  • Worbis (BĂ€renpark)
  • Worms (Tiergarten)

15.02.2017 21:23
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen


Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Design © 2017 by Gabriella | Impressum | Datenschutz